Dieses von der Regierung in 2003 über ein staatliches Investitionsprogramm gestartetes Bauprojekt – ein neues Ambulatorium bestehend aus zwei Flügeln – konnte 13 Jahre lang nicht weitergebaut werden, da nach der Anfangsbauphase die Gelder ausblieben. Der riesige Gebäudekomplex sollte die kleine inzwischen baufällige Ambulanz am Eingang zum Krankenhausgelände ersetzen. Die Patienten wurden aufgrund der engen Gegebenheiten meist außerhalb des Gebäudes behandelt.

Afrikaprojekt / Ubuntu Schales Trust hat dieses Projekt in 2019 in Absprache mit den Behörden zur Fertigstellung übernommen. Zum Zeitpunkt der Übernahme war der westliche Flügel bis Fensterebene gemauert, der Boden fehlte jedoch noch. Beim östlichen Flügel war der Status auf Box Level. Nach weiteren eineinhalb Jahren Bauzeit und dem Einsatz von rd. 208 Tausend EUR Spendengeldern war das Gebäude Ende 2020 bezugsfertig.

Das neue Ambulatorium bietet nun ausreichend Platz für überdachte Warteräume, einen Anmeldebereich, Aufnahme und Informationsbereiche, Kassenbereich, Sprechzimmer, Behandlungsräume, Überwachungsräume, Ultraschallzimmer, einen ambulanten Op, Arzneiausgabe, Zahnarztzimmer etc.

Die Abschlussinspektion durch die Behörden und die Übergabe an das Krankenhaus werden für Mai / Juni 2021 erwartet.